7 Ideen, wie ihr das erste gemeinsame Weihnachtsfest mit eurem Baby feiern könnt

Lesezeit 5 Minuten

Zurück zum Blog

Die ersten Monate nach der Geburt eures Babys sind magisch. Du könntest stundenlang einfach nur dein kleines Wunder ansehen, an seinem Köpfchen schnuppern und jede neue Pose fotografieren. Dadurch, dass es nicht mehr lange dauert, bis Weihnachten vor der Tür steht, sind wir uns sicher, dass du es kaum erwarten kannst, dass dein Baby mit seinen süßen kleinen Augen neugierig die Lichterketten auf dem Weihnachtsbaum betrachtet. Vergiss dabei aber bitte nicht, dass nicht nur die Augen, sondern auch die kleinen Hände neugierig sind und gerne nach allem, was sich in ihrer Reichweite befindet, greifen.
Damit dein Baby sein erstes Weihnachtsfest so lustig wie möglich verbringen kann und der Weihnachtsbaum nicht inmitten des Wohnzimmers endet, haben wir dir ein paar Ideen zusammengestellt, wie ihr die Feiertage verbringen könnt.

1. Verewige die süßen kleinen Hände und Füße
Dein Kind wird für immer schön sein, sogar das schönste von allen! Aber du musst zugeben, dass die kleinen Händchen und Füßchen nie wieder so süß sein werden, wie sie es jetzt sind. Diese weichen, dicken kleine Finger würdest du am liebsten aufessen. Jetzt kannst du das auch!
Keine Sorge, kein Baby wird bei diesem Experiment verletzt.
Du brauchst nur ein etwas salzigen Teig (den kannst du aus Mehl, Wasser und Salz herstellen) in welchen du Abdrücke der Hände oder Füße deines Babys drücken kannst. Diese Meisterwerke kannst du dann als Schmuck für euren Weihnachtsbaum verwenden oder als Brotersatz servieren, wenn die ganze Familie zum Abendessen kommt.

2. Fröhliches Messen
Wir sind uns sicher, dass du auf den Millimeter genau weißt, wie groß dein Baby ist. Aber wir haben eine Idee, wie diese kleine Zahl nicht nur Nummern auf dem Befund aus dem Krankenhaus bleiben. Um die Länge deines Babys zu messen, kannst du Geschenkband verwenden, von dem wir ja eh immer zu viel kaufen.
Nach dem Messen kannst du mit dem Band eine Masche binden, die wunderschön auf dem Weihnachtsbaum aussehen wird. Du kannst sie auch in durchsichtige Weihnachtskugeln machen und diese am Weihnachtsbaum aufhängen. So wirst du ein Andenken haben, das euch jedes Jahr aufs Neue überraschen wird, wie sehr euer kleiner Schatz gewachsen ist.

3. Bananen in Pyjamas
Okay okay, vielleicht seid ihr keine Bananen, aber zieht euch auf alle Fälle einen Pyjama an, und zwar einen Weihnachtspyjama!
Finde die süßesten Weihnachtspyjamas für die ganze Familie (ja, auch für Papa) und verbringt die Feiertage in ihnen. Vergesst nicht eure Outfits auf Fotos zu verewigen und diese dann Oma und Opa zu schicken.

4. Weihnachtsoutfit für das Baby
Dein Baby kann an seinem ersten Weihnachtsfest schon mal eine richtige kleine Mode-Ikone sein.
Es gibt so viel Kleidung für Babys mit Weihnachtsmotiven, du musst nur ein Outfit finden, das dir gefällt. So kann sich dein Baby in einen kleinen Elf, einen Helferlein des Weihnachtsmanns oder in Rudolf verwandeln. Beim Einkaufen wirst du bestimmt den Drang verspüren, auch zur Crew des Weihnachtsmanns zu gehören. Und um die Weihnachtsstimmung zu vervollständigen, überrede auch Papa, dass er sich ein Weihnachtsmann-Outfit anzieht.

5. Gemeinsames Schmücken des Weihnachtsbaums
Während im Hintergrund wieder einmal Kevin Allein Zu Haus läuft und aus den Lautsprechern Mariah Carey dröhnt, holt eure Weihnachtsdeko aus dem Keller und macht euch ans Schmücken!
Zieht euch dabei hässliche Weihnachtspullis an, um das Hollywood-Feeling zu vervollständigen und kocht euch heiße Schokolade.
Dein Baby wird sich wahrscheinlich an das erste gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaums nicht erinnern, aber du wirst die Erinnerung an die kleinen Kulleraugen, die neugierig die Lichterketten bestaunen (und die kleinen Hände, die zum ersten Mal eine Weihnachtskugel zerbrochen haben) für immer im Herzen bewahren.

6. Sag „cheese“
Damit ihr euch für immer an das erste Weihnachten eures Babys erinnern könnt, haltet diesen besonderen Tag auf einem Foto fest. Das könnt ihr in euren Weihnachtspullis oder den Weihnachtspyjamas machen, aber ihr könnt euch auch dabei fotografieren, wie ihr gemütlich unter einer warmen Decke unendliche viele Weihnachtsfilme anseht. Das Wichtigste dabei ist nur, dass ihr zusammen seid.

7. Wähle das besonderste Weihnachtsgeschenk für dein Baby aus
Dein Baby hat bestimmt schon unzählige Spielsachen und Oma bringt bei jedem Besuch noch mehr mit.
Stofftiere, Rasseln, Puppen, Autos – langsam passen die Spielsachen schon nicht mehr in die dafür vorgesehenen Schubladen.
Damit das Geschenk für dein Baby nicht irgendwo in einer Ecke verschwindet und dort verstaubt, wähle ein Geschenk, dass du liebend gerne auf einem Regal aufstellen wirst.
Wie wäre es, wenn das erste Weihnachtsgeschenk ein Buch ist, das nur für dein Baby geschrieben wurde? Na gut, dadurch, dass dein Baby ja noch nicht lesen kann, kannst du gerne auch ein süßes Stofftier dazu schenken.
Das personalisierte Buch “Wie bin ich auf die Welt gekommen” wird für immer festhalten, wie dein Baby auf die Welt und in eure kleine Familie gekommen ist und wird für immer das schönste Andenken an eure ersten gemeinsamen Jahre bleiben.
Das erste Mal werden dir die Freudentränen kommen, wenn du euch im Buch wiedererkennst und das zweite Mal, wenn euch dein Baby eines Tages im Buch wiedererkennt. Ja ja, wir sind uns dessen bewusst - das perfekte Weihnachtsgeschenk.

SOFORT KOSTENLOS DURCHBLÄTTERN


Nächster Schritt
Herzlich willkommen!
LERNE UNS KENNEN: Wir sind ungewöhnliche Ritter, die für eure Kinder arbeiten
Admin Bloger
Lesezeit 2 Minuten
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. i