Die 15 kreativsten Beschäftigungen für Kinder, die man zu Hause machen kann

Lesezeit 5 Minuten

Zurück zum Blog

Wer auch immer behauptet hat, dass Zeit wie im Flug vergeht, war bestimmt nie mit kleinen Kindern im Haus eingesperrt.

Für euch alle, die ihr versucht von zu Hause aus zu arbeiten, ist es alles andere als motivierend alle 5 Sekunden "MAAAAMAAAA, MIR IST LANGWEILIIIIIIIG!" zu hören.

Um dir ein paar Minuten Ruhe zu verschaffen, haben wir für dich eine Liste der kreativsten Aktivitäten zusammengestellt, mit denen du deine Knirpse animieren kannst.

Zumindest bis du endlich die Excel-Tabelle abgeschickt hast.

1. Zeichne mithilfe von Klebeband eine Straße auf den Boden, auf der die Kinder ihre Spielzeugautos spazieren fahren können.

Klappt auch super auf Teppichen.

Wrrrruummm, wrrrummm!

2. Wenn ihr schon dabei seid, wie wärs mit 'ner Runde Himmel und Hölle?

Während der Pause must du aber unbedingt mitspielen.

3. Ballon-Pingpong - alles was du dafür brauchst, sind Papier- oder Plastikteller, Papprollen und Ballons.

Bonus: ideal für alle, die sich ordentlich mit Klopapier eingedeckt haben!

4. ...oder auch echtes Pingpong.

Macht nichts, wenn ihr keinen Tisch habt - Not macht bekannter Weise erfinderisch.

5. Bastelt euch eine Zielscheibe und veranstaltet einen Wettbewerb im Papierfliegerwerfen.

Dazu könnt ihr irgendein größeres Stück Papier, oder Bettlaken oder Handtuch benutzen, in die ihr Löcher schneiden könnt.

6. Trainiert eure Gelenkigkeit und Konzentration mit Kinderyoga.

Auf YouTube findest du Anleitungsvideos im Überfluss. Dieses Frozen-Video ist so gut, dass es einem eiskalt den Rücken runter läuft!

7. Das Doughnut-Spiel - funktioniert so ähnlich wie Jenga aber mit Stiften, die bei euch zu Hause rumliegen.

Jeder zieht abwechselnd einen Stift nach dem anderen heraus. Wenn der Doughnut die Unterlage berührt, ist das Spiel vorbei und der Gewinner ist der mit den meisten Stiften.

8. Das Kosmetiksalon-Spiel

Wenn du nicht selber zum Opfer einer schlechten Maniküre werden willst, haben wir hier die Lösung für dich!

9. Badet alle Plastikspielsachen.

Wer hat Angst vorm bösen Virus?!

10. Bastelt Tunnel aus Papprollen und last Murmeln oder Flummis durch sie kullern.

Ein super Spiel zur Entwicklung der Hand-Augen-Koordination und zur optimalen Nutzung von Papierrollen. Je nach Schwierigkeitsgrad der Konstruktion, ist es auch für ältere Kinder unterhaltsam.

Zum Beispiel so:

11. Schreiben üben mit dem Zucker-Tablett.

Mmmmmm, Schreibenlernen war noch nie süßer!

12. Last sie auf den Wänden malen! Vorher solltet ihr sie aber natürlich mit Papier abkleben.

13. 3D-Zeichnungen sind auch cool!

Leg Krimskrams aufs Papier und lass die Kleinen ihn mit ihren Zeichnungen ausbauen.

14. Macht eure eigene Fernsehsendung!

Und schaltet von all den Virus-Nachrichten ab.

15. Und wenn ihnen all das langweilig wird, dann lest ihnen vor!

Erzähl ihnen wie sie auf die Welt gekommen sind, oder wenn sie zu zweit sind, zeig ihnen, was man mit vereinten Kräften alles erreichen kann!

Denn, nichts vertreibt Langeweile besser als Lesen.

WÄHLE EIN BUCH AUS UND BLÄTTERE ES KOSTENLOS DURCH

Nächster Schritt
8 kostenlose E-Bilderbücher für Kinder
Admin Bloger
Lesezeit 3 Minuten
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. i